Mount Buller im Winter. Skifahren in Australien? Thumbnail

+++ STAND +++ 08/2019 +++

Der Wecker klingelt. 8.00 AM. Noch etwas verschlafen schaust du aus dem Fenster. Draußen liegt Schnee! Schnee in Australien? Und das direkt vor deiner Haustür. Du frühstückst, schnappst dir deine Skier und machst dich auf den Weg in den Schnee – Skifahren in Australien?

Sand. Hitze. Meer. Wenn du mich fragen würdest, mit welchen drei Worten ich Australien beschreiben würden, wären es wahrscheinlich diese. Auch wenn der rote Kontinent wohl eher weniger mit Schnee in Verbindung gebracht wird, so steht einem ein Winter-Abenteuer auch hier nichts entgegen.

Ich begab mich auf die Suche nach dem Schnee in Australien. Insgesamt war ich 6 Tage in Mount Buller, Victoria unterwegs, hatte teilweise gutes als auch schlechtes Wetter und könnte mich an den letzten beiden Tagen sogar noch über Neuschnee freuen. Wie genau meine Reise in die „Berge“ Australiens aussah und was du alles für dein ganz eigenes Abenteuer in den Schnee wissen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Eat. Sleep. Ski. Repeat!


Schnee in Australien?

Dieses Ski Abenteuer kannst du im Süden von Australien erleben!


Follow me on Instagram

30°C Grad. Flipflops u. Sonnenbrille. Natürlich freue mich schon auf deutlich wärmeres Wetter, wenn ich in wenigen Wochen wieder zurück nach Darwin, NT fahre. Während der letzten 4.5 Monate habe ich den Winter in Victoria (ganz im Sünden von Australien) als Supervisor auf einer Salatfarm gearbeitet. Das war gut, hat die Reisekasse aufgefüllt, war aber aufgrund des Wetters auf Dauer einfach zu kalt – es wird Zeit für Sommer!

Bevor ich nun in den Norden zurück fahre möchte ich mein Winter auf diesem normalerweise heißen Kontinenten nochmal auf die Spitze treiben. Ich stand schon auf Skiern bevor ich überhaupt laufen konnte. Da mein letztes Ski-Abenteuer schon leider ein klein wenig zurück liegt geht’s für mich eben in Australien auf die Piste.

Falls du in Australien eher auf der Suche nach wärmeren Wetter bist, dann schau dir doch einfach mal die Ostküste von Australien. Ein entsprechenden Beitrage dazu findest du hier auf diesem Blog! – Die besten Abenteuer für deinen Roadtrip an der Ostküste

Der VLOG zu meinem kleinen Skitrip in Australien

Während meiner Zeit in Mount Buller habe ich meine Kamera herausgeholt. Du hast so die Möglichkeit meine Reise ein klein wenig zu verfolgen und evtl. hinter die Kulissen zu schauen, wenn du magst. Den VLOG findest auf Instagram unter meinen IGTV Videos. Schau doch am besten gleich mal vorbei!Teil 1 / Teil 2

Schnee in Australien?

Yap. Richtig gehört! Auch wenn sich die meisten unter euch Australien wahrscheinlich eher mit warmen Wetter, Sonne u. Strand vorstellen, der Lifestyle eher eher im Surfen liegt, so steht auch in Australien ein Schnee-Abenteuer nichts im Wege.

Dabei hat Australien nicht viele Skigebiete, aber dennoch ein paar. Nur in den südlich gelegenen Bundesstaaten Victoria, New South Wales, Australian Capital Territory (Canberra) und auch auf Tasmanien ist es über die Wintermonate von Juni bis Oktober möglich auf Schnee zu treffen.

Kleiner Tipp: Versuche am besten in der Hochsaison zwischen August und September zu reisen. Zwar sind die Unterkünfte zu dieser Zeit eventuell etwas teuerer als sonst, dennoch ist in diesem Zeitraum der Schneefall am größten. Für die Sparer unter euch gibt es wiederum in Nebensaison die besten Chancen – klar!

Skigebiet Mount Buller, VIC - im Winter bei Schnee

Bild: Skigebiet Mount Buller, VIC / Shot by Josh Veh

Welche Skigebiete stehen zur Auswahl?

Wirklich interessant sind jeweils nur ein paar der Skigebiete, die sich jeweils in Lage, aber auch in der Höhe (mehr Schneefall oder nicht) und eben auch in der Größe zueinander unterscheiden. Für welches Skigebiet du dich im Endeffekt entscheidest hängt von deinem aktuellen Startpunk aus und von deinen Vorstellungen. Ich habe dir hier mal eine Beitrag zu den besten Skigebieten in Australien verlinkt:

The 5 Best Ski Resorts in Australia (Stand: 2019) 

Mein Weg führt mich nach Mount Buller (Victoria), ein Berg- und Skigebiet in den Snowy Mountains von Australien, wo ich das erste Mal und wahrscheinlich letzte Mal auf meiner Reise Schnee in Australien sehe.

Skigebiet Mount Buller, VIC - im Winter bei Schnee

Bild: Skigebiet Mount Buller, VIC / Shot by Josh Veh

Mein Abenteuer startet in Melbourne

Die zweitgrößte Stadt in Australien – Melbourne – bietet sich als Metropole mit seinem Flughafen o. Bahnhof an. Innerhalb von Australien als auch international ist die Stadt in wenigen Stunden erreicht. Auch Greyhound Australia bietet sich als weitere Option zur Anreise an.

Vorweg: Die internationale Option habe ich zwar hier erwähnt, dennoch würde ich nicht empfehlen nur zum Skifahren nach Australien zu fliegen. Hierbei würde ich eher auf Länder wie Canada, Japan o. einfach die Alpen bevorzugen.

In deinen Tagen zuvor kannst du vor deiner eigentlich Abreise in die Berge nochmal alle restlichen organisatorischen Dinge erledigen. Ist alles in Ordnung mit deiner Unterkunft? Fährt der Bus zur richtigen Zeit o. hat sich etwas geändert?

Alternativ kannst du dir natürlich auch ein australisches Football (Aussie Rules) auf dem Melbourne Cricket Ground (MCG), eines der größten Stadien in Australien ansehen oder einen Besuch ins Crown Casino unternehmen.

Crown Casino in Melbourne aus der Ferne

Bild: Crown Casino (Melbourne) / Shot by Josh Veh

Das solltest du für deinen Schnee Trip packen!

Für dein Ski / Snowboard Abenteuer solltest du genügend warme Sachen in deinem Gepäck mitnehmen. Irgendwie auch logisch, da Temperaturen im Minus Bereich auf dich warten werden. In Melbourne kannst du wenn nötig in den Outdoor-Geschäften, wie z.B. Anaconda oder Kathmandu, aber auch Decathlon restliches Equipment einkaufen. Das solltest du aber auf jeden Fall dabei haben:

  • regenfeste & warme Jacke / greife auf das Zwiebelprinzip zurück
  • Schneehose

Sowohl eine Jacke und Schneehose können zum Skifahren auch in der Regel einfach bei einem der diversen Verleihe ausgeliehen werden. Auf jeden Fall solltest du dir aber folgende Dinge kaufen:

  • Thermoshirt u. -hose
  • Handschuhe
  • Skibrille

Anreise: mit dem Bus in knapp 4.5 Stunden von Melbourne in den Schnee

Von Melbourne aus geht es täglich via Bus nach Mount Buller, ein kleines Feriendorf (ca. auf Höhe 1.705m) in den „Bergen“ von Victoria. Alle Busverbindungen mit ihren Zeiten kannst du auf der offiziellen Webseite von Mount Buller einsehen. Besonders beliebt sind Tagestouren von Melbourne aus, aber auch ein mehrtägiger Aufenthalt ist möglich.

Natürlich kannst du die 3.5h Fahrt auch mit deinem eigenen Auto unternehmen. Je nach Anzahl der Mitreisenden wird es mit Eintritt ins Resort u. den Parkgebühren wahrscheinlich günstiger sein, zumal du zeitlich einfach flexibler bist. Beachte aber, dass du bei einem 2-Wheel-Drive Schneeketten benötigst.

Notiz: Ich besitze zwar ein Auto, zudem noch ein 4-Wheel-Drive, dennoch entschied ich mich für den Bus. Mein Auto hat zu diesem Zeitpunkt einen Getriebeschaden und ist aus diesem Grund mehr oder weniger nicht zu gebrauchen. Zumal die Kosten für den Bus im Endeffekt günstiger waren.

Für mich geht es in der Früh um 5.30 AM mit Altitude Tours von Melbourne aus in den Schnee. Nach etwa 4.5h kommen wir an einem der Parkplätze an. Da ich im Dorf übernachten werde bin ich auf eines der Taxis angewiesen, welches mich vom Parkplatz zu meiner etwas höher gelegenen Unterkunft fährt.

Blick aus dem Bus in den Schnee

Bild: Mit dem Bus in den Schnee / Shot by Josh Veh

Kleine Lodge, direkt im Schnee

Natürlich sind Unterkünfte in relativ naher Umgebung zum Skigebiet recht teuer. Wenn man aber etwas Glück hat und rechtzeitig im Voraus bucht, dann lassen sich ein paar günstiges Lodges vor Ort finden. Je nach Budget steht einem ein Aufenthalt in den vielen Hotels / Apartments vor Ort aber auch nichts im Wege.

Gliss Ski Club

Insgesamt fünf Nächte verbringe ich in der Lodge. Die Unterkunft ist mit Abstand die günstigste auf dem Berg, bietet Platz für 22 Menschen und liegt in perfekter Lage zum Skigebiet. Ski-in / Ski-out Zugang, sehr gute und moderne Badezimmer, große Küche und ein warmes, sowie gemütliches Wohnzimmer. Während meines Aufenthalts habe ich definitiv nicht vermisst und war am Ende mehr als zufrieden.

In Mount Buller selbst gibt es einen kleinen Supermarkt mit allen nötigen Dingen für den täglichen Gebrauch. Da es sich hierbei um ein Resort handelt sind die Preise dementsprechend etwas höher. Hier würde ich dir empfehlen einfach im Voraus alles nötige für deine Tage auf dem Berg einzukaufen.

Übernachten im Gliss Ski Club in Mount Buller

Gliss Ski Club in Mount Buller. Draußen liegt Schnee!

Bild: Gliss Ski Club (Lounge) / Shot by Josh Veh

Ab auf die Skier, los geht’s!

Ich verstaue schnell mein Gepäck in der Unterkunft, ziehe mir meine warme Winterkleidung an und mache mich auf dem Weg zum Skiverleih. Innerhalb weniger Minuten stehe ausgerüstet mit Skiern in der Hand neben der Piste. Schnell hole ich mir einen Skipass für die nächsten 6 Tage und schon kann es los gehen.

Was kostet der Skipass in Australien?

Im Vergleich zu Skigebieten in Österreich ist der Skipass teuer als erwartet. Für einen Skipass von 6 Tagen habe ich insgesamt 575$ AUD (ca. 351€ – 08/19) gezahlt, was fast 100€ teuer ist. Hier stellt sich dann die Frage, ob sich diese Mehrkosten lohnen. Je nachdem wie weit du aber deinen Liftpass über die Webseite im Voraus, desto günstiger ist Preis für den Liftpass.

Zur Webseite von Mount Buller!

Jetzt aber mal ab in den Schnee!

Skier an. Ab geht’s zum nächsten Lift. In wenigen Minuten bin ich oben, steige aus dem Lift und fahre die erste Abfahrt herunter. Träumchen! Es ist einfach ein gutes Gefühl nach „langer“ Zeit wieder mal auf Skiern im Schnee zu stehen. Schon nach den ersten paar Metern bin ich zurück und fahre wie ein junger Gott – ähm…okay, ihr wisst was ich meine. Nochmal geht es auf den Berg. Diesmal höher, weiter u. schneller alls zuvor.

Hinweis: Alle Pisten sind präpariert, es ist also nichts besonders auf künstlichem Schnee zu fahren.

In den nächsten Tagen ist das Wetter zu Beginn perfekt und nimmt im Laufe der Zeit immer mehr ab. Die Sonne kommt immer weniger zum Vorschein, dahingegen ist teilweise nebelig as fuck. Zudem haben wir sehr hohe Windgeschwindigkeiten auf dem Berg, sodass ich an einem Tag sogar frühzeitig abbrechen muss. Bei einer Sicht von max. 5 Metern, hohem Wind in deine Richtung und recht eisigen Temperaturen, da macht es dann wirklich keinen Spaß mehr.

Da die Unterkunft nur wenige Meter entfernt liegt, ist das auch nicht das größte Problem.

Das Skigebiet ist groß (etwa. 100 Pistenkilomter), jedoch aufgrund von ausfallendem Schnee der letzten Tage sind ein paar Skilifte geschlossen. Natürlich ärgerlich, aber dagegen kann man schließlich nichts machen. Der Rest des Skigebietes ist in Ordnung. Viele Blaue Pisten, die für mich eher weniger interessant sind. Teilweise recht überfüllt, was sich weiter höher wiederum sehr gut aufteilt. Und auch die Skilifte könnten meiner Meinung auch mal ein Upgrade vertragen.

Aufgrund der Nähe zu Melbourne ist die Anreise relativ leicht. Während ich in Deutschland mit Schnee mehr oder weniger aufgewachsen bin, so ist dies in Australien eher weniger der Fall. Viele kommen dementsprechend nach Mount Buller um das erste Mal in ihrem Leben Schnee zu sehen – es zaubert ihnen ein Lächeln ins Gesicht.

Skigebiet Mount Buller, VIC

Bild: Skigebiet Mount Buller, VIC / Shot by Josh Veh

Alles Gute kommt zum Schluss.

An meinem letzten Tag in Mount Buller bekamen wir in der Nacht nochmal ordentlich Neuschnee. Mit strahlendem Augen mache ich mich auf den Weg zum Skilift und muss feststellen, dass aufgrund von zu starken Winden ein großer Teil der Lifte geschlossen ist.

Nichtsdestotrotz sind eins, zwei neue Lifte offen. Es ist kurz vor 9.00 AM. Wir sind mehr oder weniger die ersten auf der Piste. Keine präparieren Pisten, sondern einfach echt guter Neuschnee. Und das in Australien! Keine Schneespur in Sicht, wir fahren als erstes durch den Schnee. Ein unglaublich gutes Gefühl nichts als nur seine eigenen Spuren zu sehen.

Wir fahren an diesem Tag teilweise etwas abseits der Piste und haben ziemlichen Spaß. Der neue Schnee macht es möglich, sodass wir fast jedes Mal eine für uns neue / frische Route den Berg hinab finden. Mal hier, dann dort oder einfach durch den Wald – hier beginnt der Spaß. In naher Zukunft werde ich mich wohl mal mehr mit Skitouren auseinandersetzten und entwickele so langsam ein Interesse dafür.

Aus dem Schnee zurück ans Meer

Gegen Mittag packe ich alles zusammen, gebe meine Skier ab und mache mich auf den Weg zum Bus. Nach 6 Tagen im Schnee geht es für mich wieder zurück nach Melbourne, von wo ich in den nächsten Tagen schon wieder weiter reisen werden.

Ob sich der kleine Skitrip gelohnt hat? Na klar. Zwar war es sicherlich nicht der günstigste Trip, aber definitiv ein schon langer überfälliger. Ich hatte keine großen Erwartungen im Voraus gestellt, dennoch wurde ich nicht enttäuscht und bin zufrieden. Das Wetter hatte dennoch ein bisschen mehr mit mitspielen können.

Cheers!

Die Details zum Ski-Abenteuer in Australien:
  • Start- und Endpunkt: Melbourne
  • Ziel: Mount Buller
  • Kilometer: ca. 240 Kilometer / 3.5 Stunden mit dem Auto
  • Dauer: Tagestour oder mehrere Tage sind möglich
  • Kosten: Die Kosten belaufen sich bei meinen 6 Tagen in Mount Buller auf ungefähr 1.626,96 AU$. Schon recht teuerer Spaß in Australien Skifahren zu gehen.
  • Packliste: Warme Kleidung zum Skifahren, ist aber auch im Beitrag erklärt.
  • Saison: Juli bis Oktober. Auf jeden Fall die Webseite des jeweiligen Skigebietes im Vorhinein ansehen.

Thumbnail: Mount Buller aus dem Sessellift / Shot by Josh Veh


Dir gefällt meine Arbeit auf Social Media? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via Paypal sehr freuen.