Flughafen Lounge.

In einem neuen Land steigst du aus dem Flieger und machst dich auf dem Weg zu deiner Unterkunft. Sobald das ganze Prozedere mit dem Einchecken vorbei ist begibst du dich auf die Straßen. An einem kleinen Café holst du dir einen Flat White. Da Bargeld sowieso niemand braucht legst du einfach deine N26 Kreditkarte aufs Terminal. Es piept, die Bezahlung war erfolgreich und kurz darauf erscheint auch schon eine Push Benachrichtigungen auf deinem Smartphone – so geht Bezahlen im Ausland mit einer der besten Kreditkarte auf Reisen!

N26 – Die Bank in deiner Hosentasche! Das Girokonto der Onlinebank N26 ist als reine App zu sehen, wobei alles nötige auch über die Webseite erledigt werden kann. Bei einem der modernsten Banken in unserer Zeit kommt dein kostenloses Konto mit einer Mastercard Debit und ist besonders auf Reisen sehr interessant. Warum dies so ist kläre ich in diesem Blogpost!

Everyday is a bank account, and time is our currency. No one is rich, no one is poor, we’ve got 24 hours each.

Christopher Rice

Welche Bank passt zu mir?

Warum die N26 Kreditkarte die beste auf Reisen ist!


Follow me on Instagram

+++ STAND +++ 09/2019 +++

Ich selbst besitze seit nun knapp 2 Jahren – also seit November 2017 – ebenfalls ein Konto bei N26. Mich interessierte schon früh das Konzept der Bank fürs Smartphone, sodass kurzerhand ein weiteres Konto problemlos eröffnete und mittlerweile immer noch als Zweitkonto nutzte. Das Konto von N26 ist die beste Wahl, wenn es darum geht eine kostenlose Kreditkarte mit seinem Smartphone zu verbinden – es ist einfach praktisch und nutzerfreundlich.

WERBUNG – unbezahlt! Dieser Blog Beitrag könnte aufgrund von Verlinkungen, Markennennungen und Produktabbildungen eine werbende Wirkung auf den Leser haben, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde! Alle Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links (Werbung). Bei einem Klick auf einen solchen Link bekomme ich eine kleine Provision, die aber keinen Einfluss auf deinen Kaufpreis hat.

Zu deinem N26 in wenigen Minuten

Laut eigenen Angaben lässt sich Konto bei N26 innerhalb von 8 Minuten eröffnen. Ich kann nun nicht mehr ganz genau daran erinnern, aber meine Kontoeröffnung war innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. In den paar Minuten führt dich die App durch alle relevanten Punkte und nach dem Telefonat mit einem Service-Mitarbeiter zur Überprüfung deiner Identität ist dein Konto auch schon bereit.

Dein Konto kannst du nun hier eröffnen!*

N26 Kontoeröffnung

Bild: N26 Kontoeröffnung / Graphic by Josh Veh

Zu den Vorteilen

Wie zu Beginn erwähnt handelt es sich bei dem Basic Konto von N26 um ein ganz normales, komplett kostenfreies Girokonto, das mit einer Mastercard Debit (kein Kreditkarte) kommt. Somit bleibt dein Konto ohne Bedingungen kostenlos ohne den Zwang eines Mindesteinkommen pro Monat und kann auch einfach nur „herumliegen“.

Hinweis: Unter Umständen kann ebenfalls zwar noch eine Maestro-Karte bestellt werden, welche aber keinen besonders relevanten Mehrwert bietet. Deswegen habe ich nur eine Mastercard zu meinem Girokonto bestellt.

Besonders gut auf Reisen

Während bei viele Banken eine Gebühr bei Zahlung außerhalb des Euros anfällt, so sind bei N26 alle Zahlungen in allen Währungen kostenlos – wohlgemerkt, dass das ohnehin schon Konto kostenlos ist. Egal wo auf der Welt du dich gerade befindest und du deinen Flat White kontaktlos bezahlen möchtest, deine N26 Kreditkarte hat keine versteckten Kosten bei bargeldlosen Auslandszahlungen.

Das Konto ist kostenlos und es gibt keine Gebühren bei Zahlungen in Fremdwährung weltweit – was will man mehr?

Die App, die macht’s!

Im Gegensatz zur Sparkasse oder der australischen Bank Westpac – Warum du dir kein Konto bei der Westpac Bank eröffnen solltest! – liegt die Priorität einer Onlinebank wie N26, die keine einzige Filiale mehr habe und in der du sonst einen Mitarbeiter fragen hättest können, ganz wo anders.

Die Idee hinter N26 ist eine reine App auf deinem mobilen Gerät. Alle Aktivitäten können über eine einzige App abgewickelt werden ohne dich extra auf deinem Desktop dafür einloggen zu müssen. Dieses Konzept funktioniert und ist für mich ein Paradebeispiel wie Banking heutzutage funktionieren sollte. Aus der App heraus können alle Bankaktiviäten gesteuert werden, wie z.B. Überweisungen tätigen, neue Karte bestellen und sperren lassen, individuelle Karteneinstellungen und gesetzte Limits anpassen oder den Chat von N26 mit wichtigen Angelegenheit zum eigenen Konto befragen.

N26 App im Überblick

Bild: N26 App im Überblick / Graphic by Josh Veh

Push-Nachrichten in Echtzeit

Sei es bei Kreditkartenzahlungen, Abhebungen am Geldautomaten oder bei Geldeingängen – du erhältst bei jeder Transaktion eine Push-Benachrichtigung direkt auf dein Handy und behältst so den Überblick über alle Bewegungen auf deinem Konto.

Kontaktlose Kreditkarte / Apple Pay – yeah!

Egal ob im Supermarkt, bei der Tankstelle oder in Metro überall zahle ich kontaktlos mit meiner Karte. Besonders in Australien können so Beträge bis 100$ AUD schnell & einfach gezahlt werden. Immer wieder gibt es Banken die ihre Kreditkarten (z.B. die Santander 1plus Visa Card) ohne diese Funktion ausliefern – absolut nicht in Ordnung!

Und außerdem kann ich mich in der Regel schon gar nicht mehr daran erinnern überhaupt eine Karte physisch in der Hand zu gehalten und damit bezahlt zu haben. Seit meinem Blogpost – Warum ich auf Apple Pay (mobiles Bezahlen) nicht mehr verzichten möchte – verlaufen sämtliche Zahlungen über Apple Pay und mein Smartphone. Auch N26 unterstützt seit der Einführung von Apple Pay im Dezember 2018 in Deutschland natürlich auch diese Funktion.

Spaces

Noch gar nicht so lange integriert in die App sind die sog. Spaces, quasi interne Unterkonten die beim Sparen helfen. In der kostenloses Variante stehen einem zwei dieser Unterkonten zur Verfügung unter den Geld je nach Zweck hin und her verschoben werden kann.

Auch Nachteile gibt es immer!

Auch wenn das N26 Konto schon viele Vorteil bietet, so sind ein paar Nachteile nicht außer Acht zu lassen. Es kommt aber immer darauf an welche Intentionen ihr mit diesem Konto habt! Für meinen Teil bin ich mehr als zufrieden mit dem Konto und kann es alleine schon aus den oben genannten Punkten sehr empfehlen.

Bargeldhandhabung

Kurz & Knapp – Ich bin einfach kein Fan von Bargeld! Und wirklich wenn es nicht anderes geht und ich um Bargeld nicht drum herum komme, dann hebe ich auch mal etwas Geld ab. Aus diesem Grund und weil ich mit meinem N26 Konto immer nur als Zweitkonto unterwegs war habe ich noch nie mein Kreditkarte zum Abheben von Geld in Deutschland genutzt.

Bist du Hauptkontonutzteralso erhältst monatliche Geldeingänge von min. 1000€ oder bist jünger als 26 Jahre alt – dann stehen dir 5 kostenlose Abhebungen mit deiner Mastercard and Geldautomaten in Deutschland im Monat zu Verfügungen Für alle anderen Nutzer beschränkt sich die Zahl auf 3 Abhebungen pro Monat. Für jede Auszahlung, die über die Fair Use Policy von N26 hinausgeht wird eine Gebühr von 2€ erhoben.

Bargeld Auszahlungen in Fremdwährung: 1,7%außer bei N26 You (9,90€ im Monat) und N26 Black (16,90€ im Monat). Für eine doch recht gute Reisekreditkarte ist dies natürlich eher suboptimal. Wobei man sich hier natürlich fragen muss ob Bargeld in Fremdwährung wirklich nötig ist und falls wenn die Gebühr nicht in Kauf genommen werden kann. Andernfalls wären evtl. Konten der DKB in Betracht zu ziehen oder aber ein Upgrade vom kostenlosen Konto auf N26 You.

Hinweis: Bei eine Gebühr von 1,7% müssten ca. 7000 Euro in Fremdwährung abgehoben werden um die Jahresgebühr von N26 You wieder rauszubekommen. Natürlich kommt beim dem Modell auch noch ein paar Versicherungen mit im Paket dazu.

Paar wirklich kleine Sachen…
  • Kundensupport: Zu Beginn dauerte es wirklich lange. Muss aber sagen, dass es sich mit der Zeit immer mehr zum besseren wendet hinsichtlich der Warteschlange. Sonst ist der Service sehr kompetent!
  • Keine echte Kreditkarte: Ja, was soll man sagen? Ist halt keine echte Kreditkarte! Könnte evtl. zu Problemen bei Mietautos kommen, da meist eine Kaution gefordert wird. Mittlerweile sind aber auch Debitkarten kein Problem mehr, wenn diese genügend gedeckt sind.

Ich mag die Karte

Ich hatte mit meiner N26 Kreditkarte bis jetzt noch keine relevanten Probleme, egal ob in Deutschland, England oder Australien. Für mich ist die Katze perfekt, hat alles was ich brauche und ist zudem noch smart. Die App ist genial, gibt einem Push-Benachrichtigungen zu allen Transaktionen, ist übersichtlich und integriert die Kreditkarte in Google Pay / Apple Pay. Für mich eine klare Empfehlung!

Falls du noch kein Konto bei N26 hast, dann kannst du dein eigens Konto innerhalb von 8 Minuten – *lach – einfach hier eröffnen!

Welche Erfahrungen hast du mit N26 gemacht? Schreib mir eine Nachricht auf Instagram, Twitter oder einfach per Mail – ich freue mich darauf!

Cheers!

*Thumbnail: Photo by Daniela Maria from Pexels


Dir gefällt meine Arbeit auf Social Media? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via Paypal sehr freuen.