Reise-Apps-Thumbnail

Immer dabei. Überall. Ein täglicher Begleiter. Die Rede ist von unserem Smartphone. Neben so vielen Dingen im Leben ist es im Alltag nicht mehr wegzudenken, sodass wir es fast jederzeit mit dabei haben. Auch wenn es immer noch ein Telefon ist, so gibt mittlerweile so viele andere Möglichkeiten – Streaming von Musik u. Video, Navigation unterwegs o. einfach als Kalender. Welche meine top Reise-Apps sind verrate ich dir aber in diesem Beitrag.

You can never plan the future by the past.

Edmund Burke

Welche Apps benutzt Du auf Reisen?

Reise-Apps: Meine Favoriten für Unterwegs!


Follow me on Instagram

+++ STAND +++ 08/2019 +++

Wenn ich auf Reisen bin, dann verwende ich natürlich auch noch andere Apps. Jedoch benutzte ich im Alltag eigentlich fast ausschließlich nur die von mir aufgelisteten Apps. Damit du auf deinem nächsten Abenteuer bestens vorbereitet bist erfährst du nun die Favoriten unter meinen Reise-Apps :

Immer bestens vorbereitet!

Google Maps: Überall wissen, wo es lang geht.

Der Klassiker. Ich nutzte Google Maps jederzeit und überall auf der Welt, wenn es darum geht von A nach B zu kommen. Egal ob auf einem Roadtrip als Navi im Auto, in der Stadt um den nächsten Burger-Laden zu finden oder einfach als Orientierung. Besonders im Nahverkehr ist die Navigation via Google Maps einfach gold wert. Wer weiß wie ich mit Bus und Bahn dorthin komme? Genau, Google Maps weiß es – egal wo auf der Welt!

Auch in Sachen Bewertungen führt mein erster Weg definitiv in erster Linie an Google Maps vorbei. Hierbei spielen Sterne, Rezensionen und Fotos eine große Rolle, wenn es darum geht eine Entscheidung zu treffen. Wem geht dies auch so?

Smartphone als Navi (Reise-App) im Auto

Bild: Photo by THE COLLAB. from Pexels

Trail Wallet: Das Reisebudget immer im Blick

Wenn es darum geht seine Reisekosten im Überblick zu behalten, dann greife ich auf die beliebte App – Trail Wallet – zurück. Erstelle einen Trip, bestimme die entsprechende Währung und fange an deine Kosten einzutragen. Versehen mit einer Kategorie behältst du so einen Überblick über deine Kosten, welche in einer Grafik oder nach Monat sortiert angezeigt werden können. Mithilfe eines vordefinierten Budget pro Tag kannst du jederzeit sehen, wie sparsam du gerade unterwegs bist.

Für meinen Beitrag – Was kostet 1 Jahr Work & Travel in Australien? – habe ich Trail Wallet genutzt um alle meinen Kosten für das gesamte Jahr aufzuschreiben. Falls du dich auch für ein Jahr in Australien interessiert, dann kannst du dir in meinem Blogpost mal meine Ausgaben ansehen.

Alternative: Bis habe ich Splitwise noch nicht getestet. Falls du aber in einer Gruppe reist, dann kannst in dieser App wie auch in Trail Wallet deine Kosten notieren, aber eben auch das ganze mit anderen Personen teilen.

Geldscheine in den Händen

Bild: Photo by Alexander Mils from Pexels

Wenn es ums Buchen geht! – Reise-Apps

Booking.com: Unterkünfte & Co.

Wenn es darum geht ein Unterkunft zu buchen, dann führt bei mir kein Weg an Booking.com* vorbei. Ich buche einfach alles über deren Webseite oder App. Schnell lasse ich mir alle verfügbaren Unterkünfte vor Ort anzeigen, entscheide mich für eine und buche diese dann dementsprechend schnell u. einfach.

Notiz: Noch nie habe ich eine Unterkunft via AirBnb gebucht. Für meine Art des Reisens ist Booking einfach die bessere und definitiv preiswertere Option. Unter den Reise-Apps befindet sich AirBnb also nicht.

Momondo / Skyscanner: Wo geht’s als nächstes hin?

Sowohl im Browser als auch bei den jeweiligen Apps verwende ich ausschließlich die beiden Flug-Suchmaschinen Momondo oder Skyscanner. In wenigen Klicks lässt sich so nach einem Flug suchen. Teilweise sitze ich einfach Stunden davor, gebe irgendwelche Daten ein um den besten / günstigsten Flug zu finden – Spaß muss man haben!

Flugzeug Innenraum

Bild: Photo by Sourav Mishra from Pexels

Auf die Ohren!

Spotify: Dein Musikbibliothek in der Hosentasche

Egal ob Spotify, Apple Music, YouTube Music, etc. – mit diesen Apps hast du deine Musik jederzeit und überall in deinem Smartphone mit dabei. Schon seit Jahren nutzte ich Spotify und möchte es auch nicht mehr missen wollen. Erstelle einfach eine Playlist, teile sie mit Freunden, füge Musik hinzu, speichere sie offline und schon bist du bereit für dein nächstes Abenteuer.

Wie wärs z.B. mit einem kleinen Skitrip in den Snowy Mountains in Australien? Du hättest nicht gedacht, dass es auch in Australien Schnee gibt? Insgesamt war ich 6 Tage in Mount Buller, Victoria Ski fahren. Alle Infos für dein Abenteuer im Schnee findest du im Blogpost – Dieses Ski Abenteuer kannst du in Australien erleben!

Apple Podcasts:

Yap. Wie du schon im Blogpost – meine täglichen Begleiter – erfahren hast bin ich im Apple Kosmus unterwegs. Auch wenn bei mir Apple Podcasts die erste Wahl ist, so kannst du genauso auf alle anderen diversen anderen Apps (wie z.B. Spotify, Google Podcasts, etc.) zurückgreifen. Besonders auf Reisen im Flugzeug, Bahn o. Auto vertreibe ich mir gerne meine Zeit und höre einen Podcast. Auf meinem Smartphone ist Apple Podcast gehört auf jeden Fall zu meinen Reise-Apps.

Ach Hey. Übrigens. Ich habe einen eigenen Podcast. Noch nicht gewusst? Den super fantastischen, mega affengeilen, knorken Podcast – How I Travel – findest du überall, wo es Podcast gibt. Also schau einfach mal in deiner App vorbei und hör die letzte Episode meines Podcast.

Sicher im Internet!

CyberGhost: Sicher im öffentlichen WLAN auf Reisen surfen!

Egal ob im Ausland, in Deutschland (wo es kein Datenvolumen gibt) o. in deinem Kaffee um die Ecke. Wir sind ständig auf der Suche nach einem WLAN – also ich bin dies zumindest. Ohne viel nachzudenken verbinden wir uns mit einem neuen WIFI und machen uns meist weniger Gedanken über unsere Sicherheit dabei.

Im Blogpost – Wie du sicher auf Reisen surfst – gehe ich auf die Risiken ein und erkläre dir wie du dich mit dem VPN von Cyberghost* unterwegs schützen kannst. Nicht nur zum Schutz, sonder auch als Möglichkeit zum Streamen andere Angebote aus dem Ausland kannst du den VPN nutzten. Jetzt mehr erfahren!

Auf der Suche nach WLAN in der Natur

Bild: Photo by rawpixel.com from Pexels

Nützlich in Australien!

Fuel Map Australia: Die Spritpreise im Überblick

Auf einen Roadtrip in Australien? Na klar, wann geht’s los? Einmal quer durchs Outback, mit dem 4-Wheel-Drive durch den Westen Australiens oder doch die Ostküste von Cairns nach Sydney fahren. Der rote Kontinent bietet mit seiner Größe ein Hand voll Möglichkeiten für einen guten / langen Roadtrip.

Nicht unerhebliche Unterschiede gibt es an den Tankstellen in Australien, sodass es teilweise Differenzen von bis zu 20 +/- Cent pro Liter gibt. Um hierbei einfach unnötige Kosten zu sparen nutzte ich Fuel Map Australia. Auf einer Karte werden dir alle Tankstellen mit den jeweiligen Spritpreisen in deiner Umgebung angezeigt. Die Updates werden überwiegend von Locals aus der Umgebung aktualisiert, aber auch du hast dafür eine Möglichkeit in der App.

CamperMate. Finde deine nächste Campsite!

In Australien gibt es unzählige Campsites, auf denen du während deines Roadtrips zum Übernachten anhalten kannst. Immer wieder greife ich auf CamperMate zurück, wenn es darum geht eine freie / kostenlose Möglichkeit zum Übernachten zu finden. Sämtliche Plätze besitzen ein Eintrag mit Bildern, Zusammenfassung der Ausstattung, eine Beschreibung und auch eine entsprechende Kommentar-Funktion.

Hinweis: Schaue auf jeden Fall immer im Voraus in den Kommentaren ob die Campsite nicht aus irgendwelchen Gründen geschlossen ist.

Cheers!

*Thumbnail: Photo by Ravi Kant from Pexels


Dir gefällt meine Arbeit auf Social Media? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via Paypal sehr freuen.